Pressearchiv
17.04.2018, 13:17 Uhr
CDA im Ennepe-Ruhr-Kreis will Elterngeld verbessern
Christian Brandt: „Wir waren auf unserer CDA-Landestagung erfolgreich.“
Die Christsozialen im Ennepe-Ruhr-Kreis sehen, so Kreisvorsitzender Christian Brandt, Verbesserungsbedarf beim Elterngeld.
Sie kritisieren, dass das Elterngeld für Alleinerziehende bei gemeinsamem Sorgerecht nur 12 und keine 14 Monate beträgt. Damit wird das Elterngeld faktisch nur 10 Monate gezahlt, da der Mutterschutz ebenfalls angerechnet wird. „Beides ist aus unserer Sicht sozial ungerecht und sollte geändert werden“, so der Herdecker Christian Brandt.

Auf Initiative der CDA im Ennepe-Ruhr-Kreis hat sich jüngst die zurückliegende Landestagung der CDA in Coesfeld mit der Thematik des Elterngeldes beschäftigt und beschlossen, dass das Elterngeld konsequent auf drei Jahre ausgeweitet werden soll, um den Familien eine "echte" Wahlfreiheit zwischen Kindeserziehung und Beruf zu gewährleisten. „Wir sind über diesen Erfolg mehr als glücklich und freuen uns, dass die Delegierten aus den anderen Kreisen dies genauso sehen und sogar eine Schippe draufgelegt haben“, so abschließend der CDA-Kreisvorsitzende Christian Brandt.