Pressearchiv
25.04.2019, 11:00 Uhr
CDA Ennepe-Ruhr zum Tag der Arbeit am 1. Mai 2019
Für ein faires Europa!
Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Ennepe-Ruhr-Kreis ruft insbesondere alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu auf, sich an den Kundgebungen zum „Tag der Arbeit“ in Gevelsberg, Hattingen und Witten zu beteiligen.

„Wir setzen uns das ganze Jahr für gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und starke Mitbestimmung in den Betrieben ein. Dieses Jahr wird der 1. Mai zum Tag der europäischen Solidarität. Gemeinsam mit allen anderen Arbeitnehmervertreterinnen und –vertretern wird die CDA am kommenden Mittwoch Flagge zeigen,“ sagen der Landesvorsitzende der CDA Nordrhein-Westfalen, Dennis Radtke MdEP, der örtliche Kreisvorsitzende der CDA Ennepe-Ruhr, der Herdecker Christian Brandt, und die beiden Stadtverbandsvorsitzenden der CDA in Hattingen und Witten, Björn vom Ort aus Hattingen und Siegfried Hillert aus Witten.

Gerade der Europaabgeordnete für das Ruhrgebiet, Dennis Radtke MdEP, setzt sich für ein faires Europa ein. Ein ausländischer Paketbote muss die gleichen Rechte haben wie sein deutscher Kollege. Und ein deutscher Bäckermeister darf nicht mehr Steuern zahlen als ein internationaler Digitalgigant. Zuletzt hat sich der Abgeordnete für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen der rund zwei Millionen Fernfahrer in der EU eingesetzt. „Europa ist dann stark, wenn es den Menschen dient. Dazu muss es sozial und fair sein,“ so Dennis Radtke im Vorfeld der Veranstaltungen zum 1. Mai.

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDA. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem auf Feldern der Sozialpolitik wie Arbeitsmarkt, Rente, Pflege und Gesundheit. Weitere Infos unter www.cda-bund.de.