Presse
28.05.2021, 14:10 Uhr
Polizeibeauftragter des Landes NRW zu Gast bei CDA-Frühjahrsgesprächen
Kürzlich haben die Sozialausschüsse der CDU im Ennepe-Ruhr-Kreis ihr traditionelles Frühjahrsgespräch durchgeführt. Erstmalig hat dieses in einem digitalen Format stattgefunden. Als besondere Gäste konnte der Kreisvorsitzende der CDA im Ennepe-Ruhr-Kreis, Christian Brandt, zum einen den Polizeibeauftragten des Landes NRW, Thorsten Hoffmann, und den ehemaligen Feuerwehrpräsidenten und Bundestagskandidaten der CDU im Ennepe-Ruhr-Kreis, Hartmut Ziebs, begrüßen, die über Parteigrenzen hinweg für ihre Expertise geschätzt werden.
Inhaltlich wurde mit den Gästen u.a. die Fragestellung erörtert, wie es um die Sicherheit in Deutschland und um die Ausstattung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten gestellt ist. Erfreulicherweise konnte man festhalten, dass seit der vergangenen Landtagswahl unter der CDU-geführten Landesregierung und mit Innenminister Herbert Reul merklich positive Veränderungen, gerade auch für die Beschäftigten, initiiert wurden, deren positiven Auswirkungen bereits allgemein erkennbar sind. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der CDA-Frühjahrsgespräche, die beruflich mit dem Bereich der inneren Sicherheit verbunden sind, bestätigten die ausgeführten Verbesserungen. Ein Thema, welches die anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern weiterhin beschäftigt und welches für kontroverse Diskussionen sorgte, ist die Nachwuchsgewinnung. Hier hat das Land durch die Einführung der „Fachoberschule für Polizei“ einen richtigen Schritt in die Wege geleitet, um künftig Bewerberinnen und Bewerbern mit mittlerem Schulabschluss einen optimalen Zugang zum Polizeidienst zu ermöglichen. Gerade aber auch für den Bereich der Rettungskräfte und Feuerwehr gilt es auch in den Kommunen, die Attraktivität zu steigern. „Wenn auch in digitalem Format, waren die diesjährigen Frühjahrsgespräche mit zwei Experten zum Thema Innere Sicherheit, die Antwort auf viele Fragen geben konnten und angeregt mit uns diskutiert haben, so die einhellige Meinung, nicht weniger spannend und wir werden die Reihe definitiv fortfuhren. Nächstes Mal aber hoffentlich wieder in Präsenz“, so das Resümee des CDA-Vorsitzenden Christian Brandt.-Ruhr-Kreis unserem Aufruf folgen würden.“, so die CDA Ennepe-Ruhr in ihrer Pressemitteilung abschließend.