Neuigkeiten
10.09.2019, 19:55 Uhr
CDA-Kreisvorsitzender Christian Brandt: Hilfe zur Selbsthilfe – „Gemeinsam klappt’s“ im Ennepe-Ruhr-Kreis
Nach Mitteilung von Christian Brandt, CDA-Kreisvorsitzender, fördert das Land jetzt 1,5 Stellen für Teilhabermanagerinnen und Teilhalbemanager. Dazu erklärt der CDA-Kreisvorsitzende:

„Gelungene Integration braucht immer Menschen, die anderen die Hand zur Hilfe reichen. Daher freue ich mich mit meinen CDA-Kolleginnen und Kollegen besonders darüber, dass wir im Ennepe-Ruhr-Kreis jetzt die Möglichkeit bekommen, 1,5 Stellen für Teilhabemanagerinnen und Teilhabemanager zu schaffen.“ 
"Das Angebot des Teilhabemanagements ist Hilfe zur Selbsthilfe und richtet sich an junge volljährige Geflüchtete, die dabei unterstützet werden, ihre Perspektiven hier in Nordrhein-Westfalen zu erkennen und auch zu nutzen.“ Das bietet für die jungen Menschen die Chance auf Teilhabe und ebnet den Weg in Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung“, so Christian Brandt, der auch in Herdecke als Ratsmitglied im Jugendhilfeausschuss sitzt.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hatte sich beim Land für die Initiative „Gemeinsam klappt’s“ beworben und es ist erfreulich, dass unser Kreis die Förderung bekommen und wir die Integration in unserer Heimat wieder eine guten Schritt voranbringen können.